Neuigkeit
Öffentlich
Zum Ehrenvorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung wurde Wolfgang Behrens (Mitte) von seinem Nachfolger, Parlamentschef Jürgen Pawelczyk (links), ernannt. Rechts Bürgermeister Elmar Schröder. Der langjährige Vorsteher der Stadtverordnetenversammlung Diemelstadt, Wolfgang Behrens, wurde in der jüngsten Sitzung zum „Ehrenvorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung“ ernannt. Der 71-jährige SPD-Kommunalpolitiker wurde 1979 zum ersten Mal in die Stadtverordnetenversammlung gewählt, der er zunächst zwei Jahre angehörte. 1985 wurde der Wrexer erneut ins Parlament gewählt. Bis 1989 war er stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher und gehörte er dem Jugend- und Sportausschuss an. Von 1989 bis 1993 war Behrens Stadtrat, danach war er Stadtverordneter und 28 Jahre Parlamentschef. Zwar war er 2021 erneut gewählt worden, hat aber Ende Mai 2022 den Verzicht auf sein Mandat erklärt. Die „Diemelstädter Verhältnisse“, an ihnen hatte auch Wolfgang Behrens in seiner ruhigen, klaren Art auch seinen Anteil. Die Stadtverordneten und Magistratsmitglieder rühmen sich, durch sachorientierte, weniger an Parteiprogrammen ausgerichtete Beiträge die Diskussionen und Verhandlungen voranzubringen. Die Stadtverordneten beschlossen am Donnerstag, Behrens die Ehrenbezeichnung zu verleihen. Sein Nachfolger Jürgen Pawelczyk (FWG) betonte, dass die sachorientierten Debatten zum Erfolg in der Kommunalpolitik beigetragen hätten. Zudem hob er Behrens’ Einsatz im SPD-Ortsverein, bei den Schützen und den Karnevalisten hervor, er habe auch mit Humor seine Arbeit getan. „Mir hat es Spaß gemacht, ich wollte was für meine Heimat erreichen“, sagte Behrens. „Arbeitet weiter an den Diemelstädter Verhältnissen!“, betonte er. Bürgermeister Elmar Schröder erinnerte daran, dass Wolfgang Behrens vorher Karnevalspräsident im Wrexer Karneval war. „Karnevalist zu sein, ist eine gute Grundlage für die Kommunalpolitik, denn auch dort muss man vieles mit Humor nehmen. Außerdem ist jemand, der eine Karnevalssitzung leiten kann, optimal, um auch eine Sitzung des Stadtparlamentes hervorragend zu leiten, das hat uns Wolf- gang Behrens doch immer wieder bewiesen. Wir werden dich alle sehr vermissen, lieber Wolfgang!“, so Schröder abschließend.