Mehr Beiträge sind für Crossiety-Mitglieder sichtbar Jetzt Mitglied werden!
Event
Öffentlich
12
Aug
2022
Burg Plesse, Ritterstieg 99, 37120 ovenden
19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Landschaftsplanung "Gab es auf der Burg Plesse um 1860 eine Garten-Landschaftsplanung?" Referent: Prof. Dr. Christian Ammer, Thomas Moritz Mit Prof. Ammer sitzt Herr Moritz an einer Arbeit zu einem Projekt, hat es auf der Burg und um die Burg "ab/um 1860" eine romantisch/historische Landschaftsplanung nach der Art der englischen Landschaftgärten gegeben. Dazu werden derzeit (und hoffentlich in der weiteren Zukunft) Jahrring-Untersuchungen der abgeholzten Bäume durchgeführt. In vergleichenden Untersuchungen werden nun die Pro's und Kontra's für die Vermutung untersucht. Ein Werkstatt-Beri...  Mehr
Event
Öffentlich
11
Sep
2022
Reyershausen
11:00 Uhr - 19:00 Uhr
Moin Ihr Lieben..!! Meldet Euch sehr gerne für unseren 2. Dorfflohmarkt in Reyershausen an. Auch VerkäuferInnen aus anderen Ortschaften sind herzlich eingeladen und willkommen. Wir freuen uns auf Euch. Probiert doch mal Reyershausen..!! Liebe Grüße Eure DorftrefflerInnen..!!🤗🍀🥰
Event
Öffentlich
16
Sep
2022
Burg Plesse, Ritterstieg 99, 37120 Bovenden
19:30 Uhr - 21:00 Uhr
"Die Stadtburg „Bolruz“ in Göttingen" Referent: Robert Brosch Das Städtische Museum in Göttingen befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen „Plesser Hofes“, später des „Hardenberger Hofes“. Hier stand ehemals die Stadtburg „Bolruz“, die die Göttinger 1387 im Kampf gegen Herzog Otto den Quaden zerstörten. 1982-1984 fanden auf dem Gelände Grabungen statt, die von Robert Brosch in einer Magisterarbeit kritisch gesichtet und bewertet wurden. Das Fundspektrum wirft Licht auf die materielle Ausstattung einer herzoglichen Residenzburg, während die Befunde die Schleifung der Anlage illustriere...  Mehr
Event
Öffentlich
7
Okt
2022
Burg Plesse, Ritterstieg 99, 37120 Bovenden
19:30 Uhr - 21:00 Uhr
"Das Sternbild Virgo - Blaupause der Plesse und anderer Burgen?" Referent: Dr. Thomas Küntzel Das Sternbild „Jungfrau“ wurde im Mittelalter mit der „Apokalyptischen Frau“ in der Offenbarung des Johannes in Verbindung gebracht und als Figuration der Himmelskönigin angesehen. Es wurde nicht nur Darstellungen der Jungfrau zugrunde gelegt, sondern auch Stadtanlagen des späten 12. und 13. Jahrhunderts. Charakteristisch für das Sternbild ist der nahezu rechteckige „Oberkörper“ mit einem „dachförmigen“ Abschluss. Diese Geometrie lässt sich bei etlichen Burgen des 11./12. Jahrhunderts wiederfind...  Mehr