Événement
Public
20
juil.
2022
café arte im Sandsteinmuseum, Gennerich 9 in Havixbeck
20 juil. - 24 juil.
Pünktlich zum Sommerbeginn am kommenden Freitag den 24.06.2022 findet im café arte im Baumberger Sandsteinmuseum um 19:30 Uhr die beliebte Musikreihe mit dem gefragten Vibraphonisten Alfred Sicking (Mitglied der Götz Alsmann Band), Ingo Senst (Kontrabass), Ben Bönniger (Drums) und Manfred Wordtmann (Saxophon) statt. Alfred M. Siking studierte klassisches Schlagwerk an der Musikhochschule in Dortmund. Sein Berufsweg als Vibraphonist und Schlagzeuger führte ihn zeitgleich durch verschiedene Sinfonieorchester, Musicalensembles und Jazzformationen. Schon bald erspielte er sich einen internationalen Ruf als Vibraphon- und Marimba-Solist. Nachdem Sicking schon seit 1997 auf den Alben der Götz Alsmann Band mitwirkte, trat er der Formation Anfang 2005 als festes Bandmitglied bei. Altfrid M. Sicking ist Protagonist eigener Jazz-Veranstaltungsreihen und findet neben den Alsmann-Tourneen noch Zeit für eine Schlagzeug- und Percussion-Dozentur sowie für seine Kolumne im gibt es 'Band News' zu hören. Der freischaffender Bassist und Dortmunder Ingo Senst studierte von 1987-92 am Hilversum Conservatorium in den Niederlanden. Seine Fähigkeiten als spürbar swingender Begleiter und seine überschäumende Spielfreude machen ihn zu einem der gefragtesten Sidemen der deutschen Jazzszene. Bemerkenswert ist seine stilistische Bandbreite: So ist er ebenso Mitglied im Glenn Miller Orchestra wie auch mit Sasha auf dessen Hitsingle “Lucky Day” verewigt. Daneben ist Ingo Senst u.a. auch festes Mitglied in der „International Skoda All Star Band“ sowie im „Ariane Jacobi Quintett“. Er hat diverse Tonträger und Rundfunkproduktionen eingespielt, bereiste im Laufe seiner Karriere zahlreiche Länder. Zusammenarbeit mit Tom Gäbel, Benny Bailey, Jeff Cascaro, Onita Boone, Dusko Goykovich, Stephan Bauer, Norma Winstone, Paul Heller, Ack van Rooyen, Tony Lakatos, Thomas Alkier, Ramesh Shotham, Andy Haderer, Philippe Catherine, Silvia Droste oder dem Modern String Quartet. Der Jazzschlagzeuger Ben Bönniger arbeitet seit der Veröffentlichung der CD „RAUM - Musik für Soloschlagzeug“ an einer eigenen Klangsprache, die dem Rhythmusinstrument abseits der bekannten Spielarten neue, nuancenreiche musikalische Räume eröffnet. Neben der Beteiligung in verschiedenen Jazzformationen wie dem Jazz Lounge Trio und als Begleiter der Vokalisten Fay Victor (New York), Léah Kline (Los Angeles) oder Ingram Washington (Detroit) ist er auch als Komponist und Musiker an Performance- und Tanztheaterproduktionen beteiligt. Bereits eit 2006 betreut er als Gastgeber verschiedene Jazzkonzertreihen und arbeitet in diesem Rahmen mit zum Teil internationalen Musikern zusammen. Manfred Wordtmann (Saxophon) studierte an der Musikhochschule Münster bis zur ‚Künstlerischen Reifeprüfung’ 1980. Bis zur Seiner Emeritierung war er als Dozent für Saxophon an der Westfälischen Wilhelms Universität tätig. Seit 1986 konzertierte er mit Komponisten und Organisten Hans-Martin Limberg im In- und Ausland, bereiste darüber hinaus auf zwei Konzerttourneen (1997/98) Japan mit der Konzertpianistin Noriko Kitano. Er brachte Werke u.a. von R. M. Helmschrott, S. Weiner oder M. Kern zur Uraufführung und ist Mitherausgeber bei den Noteneditionen Noetzel (Wilhelmshaven) und Tonger (Köln). Von 2004 bis 2019 war er der Leiter einer Konzertreihe "Musik zur Marktzeit" in seinem Heimatstädchen Havixbeck. Trotz Corona engagiert er sich leidenschaftlich seit 2020 für das Kulturforum ARTE e.V. und organisiert die bereits in 2008 im damaligen Münsteraner café arte von Witold Wylezol ins Leben gerufene Jazzreihe "Jazz um 1/2 acht" im Kulturcafé des Baumberger Sandsteinmuseums. Eintritt: 18 € ermässigt 15 € (wir bitten um Voranmeldung!) Veranstalter: Kulturforum ARTE e.V. Veranstaltungsort: café arte im Baumberger Sandsteinmuseum, Gennerich 9 in Havixbeck Kartenvorbestellung: 02507-1598 oder direkt im café arte (mittwochs bis sonntags von 13 bis 18 Uhr). Kulturforum ARTE e.V. Vorstand: Helga Wienhausen Kulturmanagement: Witold Wylezol Tel. +49 (0)251-20894465 od. +49 (0)173-7008576 E-Mail: buero@kulturforum-arte.de Home: www.kulturforum-arte.de