Event
Public
24
Sep
2022
Steinbruch Fark (erreichbar von der Straße Marienhof zum Longinusturm; auf ca. halber Strecke geht es links in eine für den Normalverkehr gesperrte Straße
14:00 - 18:00
1
Am Samstag, den 24.9.2022, führt der Förderverein gemeinsam mit dem Steinmetzbetrieb Fark eine Besichtigung des Betriebes durch, die für alle Interessierten offen ist. Beide Betriebsteile - der Steinbruch und der eigentliche Steinmetzbetrieb - werden besucht. Der Baumberger Sandstein dient seit Jahrhunderten als Rohstoff für Handwerk und Kunst und prägt so auch das Münsterland. Seit 1700 und damit inzwischen in der 8. Generation arbeitet die Familie Fark mit dem Sandstein; heute wird auf dem Baumberg einer der tiefsten und größten Steinbrüche betrieben. Dort beginnt die Besichtigung, u.a. können sich die Teilnehmer über den heute mit modernen Schwermaschinen betriebenen Arbeitseinsatz informieren. Weiter geht es zum Betrieb in Poppenbeck. Dort steht die Arbeit mit dem Rohstoff durch den Einsatz verschiedener Steinsägen und mit unterschiedlichen Sägeblättern, aber auch die traditionelle Handwerksarbeit der Steinmetze an. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Fa. Fark ist die Restaurierung von Bauwerken und Skulpturen aus Sandsteinen, auch darüber werden die Teilnehmer informiert. Beginn ist am 24.9. um 14.00 Uhr am Steinbruch. Anschließend geht es zum Poppenbecker Betrieb. Verkehrsmittel sind sowohl aus Organisations- wie auch aus Pandemiegründen den einzelnen Teilnehmern überlassen. Für den Steinbruch sind Gummistiefel oder festes Schuhwerk erforderlich, später muss das Schuhwerk gewechselt werden. Anmeldungen sind erforderlich per E-Mail an: foerderverein@sandsteinmuseum.de oder per Telefon: 02507 – 1596 im Museum. Kosten entstehen für die Teilnehmer nicht. Die Anmeldungen müssen bis Donnerstag, den 22.9. erfolgen.