Image en lien avec la publication

Bücherkaffee / Lesetreff

Wir sprechen über: „Frei“ von Lea Ypi

Albanien 1989: Der letzte stalinistische Außenposten in Europa, ein isoliertes Land, das man nur schwer besuchen und noch schwerer verlassen kann. Es herrschen Mangelwirtschaft, Geheimpolizei und das Proletariat. Der Kommunismus hat den Platz der Religion übernommen. Für die zehnjährige Lea Ypi ist dieses Land ihr Zuhause: ein Ort der Geborgenheit, des Lernens, der Hoffnung und der Freiheit.
Alles ändert sich, als in Berlin die Mauer fällt und in Tirana Enver Hoxhas Statue vom Sockel...

Ursula Tappolet Manale stellt uns den Roman kurz vor und moderiert den Anlass. Wir freuen uns auf eine anregende Diskussion.
Zwei Exemplare des Buches können in der Bibliothek ausgeliehen werden. Ein Exemplar kann bei Dibiost heruntergeladen werden.

Wer möchte, kann in der Schlussrunde eine Buchempfehlungen machen oder sein Lieblingsbuch kurz vorstellen.

Das Bücherkaffee steht allen Interessierten offen.
Der Unkostenbeitrag für Kaffee und Gipfeli beträgt Fr. 4.-.