News
Public
Image related to the post
Das neue E-Auto des Vereins "Mobiles Badenhausen" hat seinen Parkplatz am ehemaligen Rathaus in Badenhausen. Foto Herma Niemann Das E-Auto des Vereins "Mobiles Badenhausen" ist eingetroffen / Fahrer haben Einweisung erhalten Das E-Auto des Vereins "Mobiles Badenhausen" ist da - es ist ein grüner Opel Mokka, den man seit kurzem schon durch Badenhausen fahrend gesehen haben kann. Denn die ehrenamtlichen Fahrer für den Fahrdienst haben inzwischen auch eine Einweisung in die Technik des Autos erhalten. Ehrenamtliche Fahrer für den Fahrdienst können sich jederzeit noch anmelden. Ab dem 11. April soll nun der Fahrdienst starten, den Freddy Eckel leiten und organisieren wird. Einwohner, die nun gerne den Fahrdienst in Anspruch nehmen wollen, können ihre Fahrt über die Telefonnummern 0151 – 5083 7862 anmelden. Steht das Auto zur Verfügung und ist ein Fahrer bereit, die Fahrt zu übernehmen, kann der Fahrgast davon ausgehen, dass er oder sie zum verabredeten Zeitpunkt abgeholt, zum gewünschten Ziel und wieder zurückgebracht wird. Anmeldungen für Fahrten ab dem 11. April können natürlich auch schon vor diesem Termin erfolgen. Das Auto steht aber auch für Selbstfahrer nach einer ausführlichen Einweisung zur Verfügung. Denn ein Ziel des Vereins ist es auch, dass Vereinsmitglieder mal den eigenen Wagen oder Zweitwagen stehen lassen und den Mokka für Privatfahrt nutzen – siehe auch Tarifordnung des Vereins. Der Parkplatz befindet sich am ehemaligen Rathaus in der Thüringer Straße. Die E-Auto-Reservierung erfolgt über eine Buchungs-App. Das neu E-Mobil hat einen 50 Kilowattstunden-Akku und kann je nach Fahrweise und Außentemperatur vollgeladen eine Strecke von 250 bis 320 Kilometern zurücklegen. Wie beim Vereinsnachbarn „Mobiles Eisdorf“ übernehmen damit engagierte Badenhäuser Bürger Verantwortung für eine kostengünstige, umwelt- und klimaschonende Mobilität, gepaart mit einem Fahrdienst für alle Mitglieder, denen kein Fahrzeug zur Verfügung steht oder die nicht mehr selbst fahren können. Dabei kooperieren beide Vereine schon jetzt sehr eng miteinander. Dieses soll so bleiben. Weitere Informationen wird es auf der Homepage von Badenhausen und auch bald auf einer eigenen Homepage des Vereins mobiles badenhausen geben.hn