News
Public
Image related to the post
Start der Altersklasse U17 mit Marlon Rieß (Start-Nr. 436) und Nico Kraft (direkt dahinter) Ehrenkirchen - 16.09.23 Nach der langen Sommerpause gingen am Samstag 4 Jungs des „alles-bike Racing Teams“ des TSV Neckartenzlingen in Ehrenkirchen bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften an den Start. Gleich zu Beginn des Tages starteten Marlon Rieß und Nico Kraft in der Altersklasse U17 in ihr Rennen. Sechs Runden waren hier auf der technisch anspruchsvollen Strecke zu bewältigen. Marlon konnte das sehr schnelle Tempo der Führungsgruppe super gut mitgehen und positionierte sich im weiteren Verlauf des Rennens auf Platz 4. Am Ende verfehlte er nur knapp einen Platz auf dem Podest. Nico startete ebenfalls sehr gut in sein Rennen, nur leider konnte er das hohe Tempo nicht richtig mitgehen, da er noch nicht hundertprozentig fit war. Er ließ sich jedoch nicht entmutigen und fuhr ein tolles Rennen im Mittelfeld der Altersklasse U17 und wurde am Ende mit Platz 20 belohnt. Kurz darauf starteten auch schon unsere beiden Jungs Colin Rieß und Max Neher in der Altersklasse U15. Auch hier wurde von Anfang an ein sehr hohes Tempo gefahren und die fünf Runden auf dieser tollen Strecke verlangte viel von den Fahrern ab. Colin kam am Start richtig gut weg und konnte sich gut in der Gruppe um Platz 10 einreihen. Leider ereilte ihn in der Mitte des Rennens ein kleiner technischer Defekt (seine Kette fiel gleichzeitig vorne und hinten runter) wodurch er leider abreißen lassen musste. Zwischenzeitlich auf Platz 15 liegend gab er jedoch nicht auf und schaffte es den Abstand wieder zu verringern. Im Schlusssprint erkämpfte er sich schließlich – absolut verdient – einen tollen 12.Platz. Max startete ebenfalls toll in sein Rennen, musste aber leider im weiteren Verlauf sein Tempo drosseln, da er ebenfalls nicht wirklich fit war. Bewundernswert, denn er hat sein Rennen trotz alledem tapfer beendet und landete auf Platz 28. Ergebnisse im Überblick: U17: Marlon Rieß – Platz 4 Nico Kraft – Platz 20 U15: Colin Rieß – Platz 12 Max Neher – Platz 28