Event
Öffentlich
5
Jun
2022
Orsmuseum Eglisau, Weierbachstrasse
14:00 Uhr - 15:00 Uhr
1
Am Pfingstsonntag, den 5. Juni, wird mit einer kleinen Vernissage im Ortsmuseum die neue Sammlung von Eglisauer Geschichten der interessierten Bevölkerung vorgestellt. Unterschiedlichste Persönlichkeiten erzählen darin aus ihrem Leben, nämlich Lise Graf-Siegrist, Melanie Hartmann-Widmer, Fritz Kaiser, Bertine Kern, Rudolf Meier, Hans P. Schaad, Hans Schneider, Maurice Schneider, Ruth Schwaiger-Troxler und Agnes Vogt-Kälin. Gemeinsam ist ihnen, dass sie alle in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts geboren wurden und den grössten Teil ihres Lebens in Eglisau verbrachten. Die Texte wurden teilweise von den Persönlichkeiten selbst verfasst oder nach ihren Worten von Margrith Waiblinger und Maurice Schneider niedergeschrieben. Diejenigen Margrith Waiblingers erschienen 2002 und 2013 jeweils im Rahmen einer Serie im Mitteilungsblatt. Die Kulturkommission ermöglichte eine sorgfältige Gestaltung. Das Konzept für den Layout ist eine der letzten Arbeiten des kürzlich verstorbenen Eglisauer Grafikers Thomi Heller. Die vielen Illustrationen stammen von den Verfassern und ihren Familien, aus der Sammlung des Ortsmuseums und somit auch Aufnahmen von Ursula Heller, von Thomi Heller und aus weitern Quellen. Die Druckkosten sowie der Verkauf werden durch das Ortsmuseum übernommen. Die 40-seitige Broschüre mit über 70 Abbildungen ist für Fr. 10.- erhältlich und ist eine Fundgrube für alle älteren Eglisauer. Ein ideales kleines Geschenk! Alle Interessierten und ganz speziell die Familien der Dargestellten sind herzlich dazu eingeladen. Im Anschluss dazu bietet sich dann auch die Gelegenheit, die neue, hoch interessante und wunderschön gestaltete Ausstellung «Eglisauer Hausgeschichten» zu studieren. Das Redaktionskommittee «Eglisauer Erinnerungen»: Helen Hangartner (Seniorenrat) Matthias Heller (vormals Seniorenrat) Rudolf A. Landolt (Ortsmuseumskommission) Maurice Schneider (Autor) Margrith Waiblinger (Autorin)