Event
Öffentlich
2
Mär
2024
Giengen - Realschulparkplatz
11:00 Uhr - 13:00 Uhr
Georg Elser war - so sehen wir ihn selbst im "Puzzleteil" unseres Denkmals - ein Mensch von großem Weitblick, beseelt von tiefer Menschlichkeit und gehörigem Gerechtigkeitssinn. Er verlor sein Leben, weil er sich selbstlos und aktiv gegen die Kräfte stellte, deren Tun gerade auch diesen Werten widersprach und das in letzter Konsequenz in die Katastrophen des Holocausts und des Zweiten Weltkriegs mündete - welchen er ja zu verhindern suchte. Seit geraumer Zeit erstarken politische Kräfte in unserem Land, die sich zunehmend in dieselbe Richtung radikalisieren und teils offen, teils heimlich mit Neo-Nazis und anderen Rechtsextremen zusammenarbeiten. Wenn wir es ernst meinen mit der Verteidigung unserer Demokratie und der Menschenwürde, müssen wir jetzt aktiv werden für die Werte unseres Grundgesetzes. Wir sind die Mehrheit und die Hetzer und Hassverbreiter sind nicht das Volk! Eine Gelegenheit, dies zu zeigen bietet die „Giengener Demonstration für Demokratie und Menschenrechte“ am Samstag, 2.März zu der neben Stadtverwaltung und Gemeinderat Giengen zahlreiche weitere Vereine und Organisationen aufrufen. Wir, die Projektgruppe Georg-Elser-Denkmal, schließen uns diesem Aufruf an und laden Sie herzlich ein, am Samstag, 2. März in Giengen teilzunehmen. Start ist um 11:00 Uhr am Realschul-Parkplatz. Nähere Informationen unter: https://www.giengen.de/de/Stadt-Buerger/Aktuelles/Buendnis-fuer-Demokratie-und-Menschenrechte