Actualités
Public
Neophyten sind gebietsfremde Pflanzen, welche sich rasch und stark ausbreiten und dabei die einheimischen Arten verdrängen. Einige Neophyten können die Gesundheit schädigen (Allergien, Verbrennungen) oder die Infrastrukturen destabilisieren (Stützmauern, Bachböschungen). Es ist davon auszugehen, dass invasive Neophyten langfristig grosse Kosten verursachen werden. Deshalb besteht dringender Handlungsbedarf. Aktuell wurde an verschiedenen Orten in Sarmenstorf das Berufskraut entdeckt. Die Pflanze wird oft mit den Kamillen verwechselt. Das Berufskraut verdrängt grossflächig einheimische Arten in Magerwiesen, Weiden etc. Die Natur- und Landschaftsschutzkommission hat ein informatives Merkblatt über die invasiven Pflanzen erstellt. Darin werden die gängigsten Neophyten und deren Bekämpfungsmethoden vorgestellt. Das Berufskraut beispielsweise muss mehrmals mit den Wurzelsprossen ausgerissen und im Kehricht entsorgt werden. Nur einmaliges Mähen verschlimmert die Situation. Im Laufe des Monats Juli wird das Merkblatt allen Haushaltungen zugestellt. Wer bereits jetzt einen Blick in die Broschüre werfen möchte, kann sie bei der Gemeindekanzlei beziehen oder untenstehend herunterladen. Der Gemeinderat und die Natur- und Landschaftsschutzkommission danken den Gartenbesitzer und Grundeigentümer für Ihr Engagement zur Bekämpfung der invasiven Neophyten.