Neuigkeit
Öffentlich
Ende des vergangenen Jahres wurde im Stadtgebiet Lichtenau wieder eine Haus- und Straßensammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. durchgeführt. Insgesamt wurde den freiwilligen Sammlerinnen und Sammlern die Rekordsumme von 5.926,31 € als Spende übergeben. In den einzelnen Ortsteilen wurden folgende Beträge gespendet: Asseln - 281,00 € Atteln - 280,05 € Blankenrode - 319,50 € Ebbinghausen - 23,05 € Grundsteinheim - 638,00 € Hakenberg - 217,00 € Henglarn - 1.301,87 € Herbram - 862,70 € Herbram-Wald - 254,20 € Holtheim - 696,40 € Husen - 196,60 € Iggenhausen - 393,10 € Kleinenberg - 300,00 € Lichtenau - 163,14 € Ein herzliches Dankeschön an alle Sammlerinnen und Sammler für das tolle Engagement sowie an alle Spenderinnen und Spender für die überragende finanzielle Unterstützung des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Die Spenden kommen dem Bau von Kriegsgräberstätten, der Pflege deutscher Kriegsgräber beider Weltkriege und der Jugend- und Bildungsarbeit des Volksbundes zugute. Der Spendenbetrag wurde inzwischen an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. überwiesen.